Anzeige

Trachtpflanzen

Bäume und Sträucher: Weißdorn - Crataegus - Arten

Der Weißdorn wird unter anderem Hagedorn, Weißheckdorn oder Heckendorn genannt und trägt den botanischen Namen Crataegus. Er wird der Familie der Rosengewächse zugeordnet. Seine Heimat befindet sich überwiegend in Nordamerika. In Europa unterscheidet man 22 Weißdorn-Arten, während man in Deutschland ursprünglich nur drei Arten kennt, wobei drei weitere durch Kreuzung hinzu gekommen sind. Die kleinen Bäume oder Sträucher wachsen an Waldrändern, Parks und Gärten. Zur Blütezeit tragen sie weiße, hell-rosa oder auch rote Blüten, die in Doldenrispen stehen. Für die Honigbienen stellen sie eine wichtige Trachtpflanze dar. Die Weißdorn-Früchte sind rot, können aber je nach Art auch blau oder schwarz sein.

Es gibt ungefähr 200 bis 300 verschiedene Arten von Weißdorn. Meist lassen sich diese Arten nur schwer voneinander unterscheiden. Die mitteleuropäischen Arten setzen sich aus den ursprünglichen Arten, den Kreuzungsarten und anderen Arten zusammen. Zu den ursprünglichen Arten zählen der Eingriffelige und Zweigriffelige Weißdorn, sowie der Großkelchige Weißdorn. Die Kreuzungs-Arten bestehen aus dem Großfrüchtigen Weißdorn, dem Mittleren Weißdorn und dem Verschiedenzähnigen Weißdorn.