Anzeige

Imkerwerkzeug: Smoker

Ein Imker benötigt als Handwerkszeug einen Smoker, indem er den Rauch auf die geöffnete Beute richtet. Die Bienen bleiben somit auf den Waben und werden zur Honigverdauung angeregt. Der Rauch des Smokers lässt die Bienen ruhig werden, ganz nach dem Motto "Satte Bienen stechen nicht". Die Entwicklung des Smokers entstand in den USA, wo es diverse Smokertypen gibt.

Der ideale Smoker

Ein Imker sollte beim Smokerkauf darauf achten, dass dieser aus Edelstahl besteht, denn diese können nicht rosten. Qualitativ hochwertige Smoker bestehen aus getrennten Teilen: Rauchapparat und Blasebalg. Darüber hinaus ist wichtig, dass um den Smoker ein Hitzeschutzmantel gelagert ist, der größer als der Smokerapparat ist, damit dieser auf Beuten gefahrlos abgestellt werden kann. Der Blasebalg sollte aus hochwertigem Leder bestehen, daher möglichst kein Kunstleder. Sparen Sie nicht am Smoker, denn qualitativ hochwertige Smoker sind langlebig und behindern den Imker nicht bei Arbeitsabläufen. Außerdem können bei diesen Einzelteile, wie z.B. der Blasebalg, ausgetauscht werden.

Smoker verzinkt

Der Imker benötigt für die Arbeit an seinen Bienenvölkern unterschiedliche Imkergeräte. Ein sehr wichtiges Hilfsmittel ist der Smoker oder auch Rauchapparat genannt. Qualitativ hochwertige Smoker bestehen aus verzinktem Edelstahl, um ein Rosten zu verhindern. Mit dem Smoker wird der Rauch auf die geöffnete Beute gerichtet und damit die Bienen ruhig gestellt, indem sie zur Honigverdauung angeregt werden. Dadurch können die Bienen den Imker bei der Arbeit im Bienenstock nicht stechen.

Smoker aus Edelstahl

Der Imker verwendet für seine Arbeit an den Bienenvölkern verschiedene Imkerwerkzeuge. Das wichtigste Gerät ist ein Smoker, der einen Rauchapparat darstellt. Der Imker sollte möglichst qualitative Smoker aus Edelstahl verwenden, die nicht rosten können. Mit dem Smoker richtet der Imker den Rauch auf die Beute und stellt damit die Bienen ruhig, indem sie zur Honigverdauung angeregt werden. Der Imker kann dann ungestört mit der Arbeit am Bienenstock beginnen, ohne von den Bienen gestochen zu werden.

Smoker - Selbstraucher

Der Imker verwendet für seine Arbeit an seinen Bienenvölkern unterschiedliche Imkergeräte. Ein sehr wichtiges Gerät ist der Smoker, der aus einem Rauchapparat mit Blasebalg besteht. Der klassische Smoker funktioniert handbetrieben, indem der Rauch mit einem Blasebalg angefacht wird. Ein modernes Gerät ist der elektrische Selbstraucher, der mit einem batteriebetriebenen Motorgebläse arbeitet. Hierfür sind meist drei Microbatterien mit 1,5 V erforderlich.