Anzeige

Tipps für Anfänger und Interessierte der Bienenhaltung

Vorbereitungen

Nachdem Sie die ersten Überlegungen gemacht haben, können Sie nun anfangen genaue Pläne zu schmieden.

Aufstellplatz
Sie haben einen idealen Aufstellplatz gefunden? Fantastisch! Nun können Sie planen, wo Sie am besten Ihr Volk, bzw. Völker plazieren. Dieser Platz muss idealer Weise eben sein, wenn dies noch nicht der Fall ist, so treffen Sie hierfür alle erforderlichen Maßnahmen. Als nächstes brauchen Sie eine Grundfläche, eine Art Bock. Beachten Sie bitte, dass Sie nach hinten hinaus genug Platz zum Späteren Arbeiten lassen.

Wann fange ich an?
Mit den Vorbereitungen fangen Sie idealer Weise im Herbst an. Mit der Bienenhaltung selbst fangen Sie am besten im Frühjahr (Mitte März bis Anfang April, je nach Wetterlage) an.

Imkerverein
Ich empfehle Ihnen einen Imkerverein in Ihrer Nähe ausfindig zu machen. Dort knüpfen Sie Ihre ersten Kontakte und erhalten hilfreiche Unterstützung bei all Ihren Fragen oder Problemen. Es soll anscheinend bereits vorgekommen sein, dass Bienenallergiker in der Nähe eines Bienenstandes zu Tode gekommen sind und der verantwortliche Imker wurde rechtlich belangt. Als Mitglied in einem Imkerverein werden Sie versichert, falls unvorhergesehene Ereignisse eintreffen.
Falls Sie sich dennoch gegen den Eintritt in einen Imkerverein entscheiden sollten, empfehle ich Ihnen auf jeden Fall eine Versicherung abzuschließen, damit Sie keine rechtliche Risiken eingehen.

Wo bekomme ich meine Gerätschaften und meine Völker her?
Falls Sie einen Imkerverein aufsuchen sollten, werden Sie diese Fragen dort beantwortet bekommen. Ich möchte eine gezielte Werbung an dieser Stelle vermeiden, daher werde ich keinen Anbieter Namentlich nennen und bitte um Ihr Verständnis.
Kennen Sie einen Imker in Ihrer Nähe? Wenn ja, sprechen Sie ihn darauf an. Wenn dies alles nicht zutrifft, geben Sie eine Anzeige in Ihrer lokalen Zeitung auf.

Imkerwissen
Dieses Wissen sollten Sie für den Anfang in seinen Grundzügen verstanden haben. Sie müssen ja schließlich auch wissen, welche Arbeitsmaßnahmen Sie am Volk vornehmen wollen, auf welche Anzeichen am Volk umbedingt achten sollten. Lesen Sie meine Literaturempfehlungen im nächsten Abschnitt

Mit dem passenden Werkzeug zum Erfolg: selbst Handwerken

Wer etwas sparen möchte und handwerklich begabt ist, der baut sich die Bienenkisten selbst zusammen. Mit dem entsprechenden professionellen Werkzeug, am besten online bestellen bei klokow-gmbh.de oder im Baumarkt ihrer Wahl. Online hat eben den Vorteil dass man alles passend 24-7 kaufen kann. Ohne Werkzeug, kein Erfolg!

Honig schleudern mit dem richtigen Strom

Als waschechte Imker ist man zweifelsohne Naturverbunden. Sofern man nicht ohnehin mit Handbetrieb schleudert erfüllt man hiermit die Strom technisch gesehen beste Öko Variante. Aber für alle anderen, die zum Honigschleudern auf Strom zurückgreifen müssen, sollten sich genau überlegen woher dieser Strom kommt. Ich finde als Imker sollte man hier ein gutes Signal nach Außen senden und auf Ökostrom setzen. Ökologisch hergestellter Strom sollte man nicht verwechseln mit Ökostrom, der nur durch Etikettenschwindel entstanden ist. Bevor man darauf setzt empfielt es sich die Details des Anbieters zu lesen. Oder generell erstmal Ökostrom zu vergleichen, bevor man den passenden Anbieter auswählt.