Anzeige

Propolis

Propolis Anwendung

Die Anwendung von Propolis kann aus Dermatologischer Sicht äußerlich erfolgen, z.B. über die Haut. Sofern keine Propolis Allergie vorliegt, spricht nichts gegen eine innere Behandlung.

Äußere Anwendung

Der Stoff Propolis wird als harzige Substanz, spröder, leicht klebriger Konsistenz aus dem Bienenvolk gewonnen. Das Rohpropolis ist der Ausgangsstoff für alle anderen Stoffe.

Zur äußeren Anwendung verwendet man:

  • Propolis-Harz
  • Propolis-Pulver
  • Propolis-Granulat
  • Propolis-Extrakt
  • Propolis-Tinktur
  • Propolis-Salbe
  • Propolis-Creme

Wenn Sie diese Stoffe selbst herstellen möchten können Sie Propolis kaufen.

Das Propolis als Harz oder Pulver sollten Sie leicht erwärmen und anschließend auf die dermal betroffenen Hautstellen aufbringen. Verstreichen Sie die Substanz über die zu behandelnden Stellen.
Passen Sie auf mit ihrer Kleidung, denn Propolis ist eine lipophile und hydrophobe Substanz (fettlöslich und wasserabweisend) die nicht leicht zu reinigen ist.

Verwenden Sie Harz oder Pulver bei Warzen, Ekzemen oder Wunden. Zur längeren Einwirkung können Sie den Stoff mit einer Binde oder einem Pflaster fixieren.
Alternativ kann zur äußeren Anwendung auch Tinktur verwendet werden. Bedenken Sie, dass anschliessend Flecken auf der Haut zurückbleiben die nicht sofort entfernt werden können.
Cremes und Salben stellen Sie entweder selbst her, oder kaufen Propolis Salben oder Propolis Cremes fertig in einer Apotheke. Leider führen nicht alle Apotheken diese Substanzen. Mit einer Creme oder Salbe ist die fettreiche Anwendung denkbar einfach. Von Nebeneffekten wie Verfärbungen auf der Haut kann abgesehen werden. Jedoch ist hier die Konzentration deutlich geringer.

Innere Anwendung

Achtung: Wenn Sie nicht sicher wissen, dass Sie nicht gegen Propolis allergisch sind, ist von jeder Form der Anwendung mit Propolis abzuraten. Besonders von der inneren Anwendung.

Zur inneren Anwendung verwendet man:

  • Propolis-Pulver
  • Propolis-Kapseln
  • Propolis-Pulver vermischt mit Honig
  • Propolis-Bonbons
  • Propolis-Tinktur

Wenn Sie diese Stoffe nicht selbst herstellen möchten, so können Sie auch die fertigen Propolis Produkte kaufen. In Apotheken oder in Imkereien können Sie diese Sachen erwerben.

Das Pulver kann in Milch und/oder Honig verrührt werden und um es anschliessend zu trinken.
In Form von Propolis-Bonbons ist die innere Anwendung schon fast mit Genuss verbunden.

Sie verwenden es bei Halsschmerzen, oder generell bei Halsbeschwerden. Lutschen Sie die Bonbons so lange wie möglich, um die Einwirkzeit zu erhöhen.

Prpolis Tinktur können Sie am besten präventiv jeden Morgen mit ein ca. 5-10 Tropfen auf Zucker einnehmen.