Anzeige

Die Physiologie der Honigbienen

Schweresinn und magnetischer Sinn

Diese beiden Sinnesfähigkeiten der Bienen haben auf den ersten Blick nichts weiter Spektakuläres an sich, aber sie sind von großer Wichtigkeit für ihre Orientierungsleistungen. Die Organe dazu sind allerdings nicht allein im Kopfbereich zu suchen. Die Bienen benötigen den Schweresinn zum Stehen, Gehen und Fliegen. Sie sind mit seiner Hilfe auch in der Lage einen bestimmten Laufwinkel auf der senkrechten Wabenfläche im dunklen Bienenstock einzuhalten. Mit diesem Winkel zeigt die Sammelbiene im Verlauf bestimmter Tanzbewegungen den Kurs an, den sie zur Futterquelle in Bezug auf den Sonnenstand geflogen ist. Als Organe des Schweresinns fungieren Borstenfelder, die sich an den gelenkigen Verbindungen zwischen Kopf und Brust und Brust und Hinterleib sowie auf den Antennen und an den Beingliedern befinden. Sie werden bei Schwenkung der Körperteile und -glieder in bestimmter Weise gereizt, wodurch die Biene ihre Eigenbewegung wahrzunehmen vermag.
Man entdeckte, dass die Biene einen magnetischen Sinn besitzt. Die Fähigkeit zur Wahrnehmung des magnetischen Feldes der Erde ist bei Vögeln am längsten bekannt. Zugvögel verlieren ihre Flugrichtung auch bei Nacht, weder bei Nebel. Wir wissen heute, dass der magnetische Sinn auch bei der Orientierung der Bienen eine Rolle spielt. Er stabilisiert die Tänze bei störenden Lichteinfall im Stock und dient darüber hinaus als echtes Orientierungsmittel, indem die Bienen die tagesperiodischen Schwankungen des Erdmagnetfeldes mit ihrem Zeitgedächtnis in Verbindung bringen und so selbst bei Fehlern aller sonstigen äußeren Reize die jeweilige Tagesstunde zu erkennen vermögen. Die Kraftlinien im Magnetfeld sind auch dafür verantwortlich, dass die Bienen ihre Waben genau parallel zueinander ausgerichtet bauen können. Für die Wahrnehmung der Feldlinien des Erdmagnetismus ist eine Millionzahl winziger, parallel ausgerichteter, eisenhaltiger Kristalle verantwortlich, die man im vorderen Teil des Hinterleibs der Biene entdeckte.