Anzeige

Bienen-Gesundheit

Massnahme: Einengen

Eine der schwierigsten Zeiten für die Bienen ist das Frühjahr, in denen die zusammengeschrumpften Völker zu einem Neustart antreten. Umweltbedingte Einflüsse, wie Witterungs- und Trachtverhältnisse des Frühjahrs oder des vergangenen Herbstes, schaffen entweder bessere oder schlechtere Entwicklungsbedingungen für die Völker. Im Frühling sollte man den Beuteraum zunächst nicht vergrößern, sondern erst einmal kleiner machen. Bei schwach ausgewinterten Völkern kann die Wegnahme der unteren Überwinterungszarge oder die Verkleinerung des Volkssitzes mit einem seitlichen Schied von großem Vorteil sein. Mit Beginn des Brutgeschäftes muss das Bienenvolk zusätzlich Wärme erzeugen. Kleine Völker regeln dann die Brutnesttemperatur in einem engen Wohnraum leichter als in einem großen. Man darf nur später das rechtzeitige Erweitern nicht verpassen, um nicht unnötige Schwarmlust heraufzubeschwören.